Diagnostik

Diagnostik in der Neurologie

Unsere Praxis führt alle gängigen fachspezifischen Untersuchungen durch.
Dazu gehören unter anderen:

Anamnese/klinische neurologische Untersuchung
Eine sorgfältige Betrachtung jeder individuellen Krankheitsgeschichte ist neben
der neurologischen Untersuchung die Grundvoraussetzung für die Diagnosefindung.

Ultraschall
Eine Ultraschalluntersuchung ermöglicht eine risikofreie Untersuchung der Hals-
schlagadern, Nackenarterien und der Arterien im Gehirn. Sie stellt u.a.
eine wichtige Untersuchung zur Erkennung des Schlaganfallrisikos dar.

EEG (Elektroenzephalografie)
Mithilfe von Elektroden untersuchen wir die elektrische Aktivität aller Abschnitte
des Gehirns. Dabei werden z. B. spezifische Veränderungen bei Epilepsie, Demenzen,
Schlaganfällen und weiteren Erkrankungen erkennbar.

ENG (Elektroneurografie)
Die ENG misst die Funktionsfähigkeit der Nerven in den Extremitäten. Sie ist ein
unerlässliches Mittel zur Diagnostik von Nervenverletzungen und Nerven-
erkrankungen z.B. bei Bandscheibenschäden.

EMG (Elektromyografie)
Die EMG ist eine gezielte Untersuchung der Funktion einzelner Muskeln zur
Erkennung von Muskelkrankheiten oder Nervenverletzungen.

EP (Evozierte Potentiale)
Jedes Sinnesorgan kann mittels EP auf seine Funktion und Intaktheit hin
untersucht werden. Störungen werden auf diesem Weg klar erkennbar.

Neuropsychologische Testung
Zur Erkennung von Leistungs- oder Konzentrationsstörungen führen wir in
unserer Praxis standardisierte Testverfahren durch. Sie sind ein wichtiges
Instrument zur Erkennung von z. B. Altersvergesslichkeit bzw. Demenzen.